Diagnostik – der Arzt stellt den Befund fest

Um eine fundierte Diagnose stellen zu können, sind testpsychologische und psychiatrische Untersuchungen notwendig. 

Diese können umfassen:

  • Intelligenztest
  • Konzentrationstest
  • Lese-, Rechtschreib- und Rechentest
  • Projektive Testverfahren – Orientierende Fragebogentests
  • ggf. und optional: Laboruntersuchungen als Selbstbezahlerleistung,
    z.B. Neurotransmitter, Stressdiagnostik usw.

Nach der Testdiagnostik erfolgt ein Auswertungsgespräch zwischen Arzt und Patient bzw. dessen Familie. Dabei stellt der Arzt die Diagnose und empfiehlt eine daraus resultierende Therapie.